Aufgewachsen bin ich auf einem Bauernhof, auf dem es damals noch ein buntes Miteinander von Rindern, Schweinen, Hühnern und natürlich auch Hunden und Katzen gab. Besonders Letztere waren mir oft Seelentröster. Vielleicht liegen mir deshalb die Natur und die Tiere so sehr am Herzen. Ein wichtiger Spruch bei uns zu Hause war: "Quäle nie ein Tier, denn es fühlt wie du den Schmerz"

 

Es freut mich sehr, dass es in meiner Umgebung immer mehr Menschen gibt, denen es eine Herzensangelegenheit ist, dass es unseren Mitgeschöpfen, den Tieren und der Natur gut geht.

Nach über dreißig Jahren in einem technischen Beruf, habe ich mich entschieden meinem Herz zu folgen und eine Ausbildung zur Tier-heilpraktikerin absolviert, die ich 2008 erfolgreich abgeschlossen habe. Seitdem bleibt es für mich wichtig mich und meine Methoden ständig weiter zu entwickeln und zu verbessern.

 

Ziel meiner Arbeit ist es, soweit wie möglich die Einheit zwischen Körper, Geist und Seele bzw. zwischen Mensch und Tier zu be-wahren. 

 

Zu Beginn ist es für mich sehr wichtig, Sie und Ihr Tier in der gewohnten Umgebung kennen zu lernen, weil es sich sich dort meist "normal" präsentiert.

 

So kann ich als Außenstehende eventuelle Beeinträchtigungen wahrnehmen, die von Ihnen durch Gewohnheit gar nicht bemerkt werden (können).

Nicht selten will uns unser Tier durch seine Auffälligkeit auch etwas zeigen oder es versucht aus Liebe uns etwas abzunehmen. 

 

Meine Ausbildung zur Tierkinesiologin erleichtert mir die Arbeit sehr, weil es ein sehr hilfreiches Instrument ist, um heraus zu finden, wo die Ursache eines Ungleichgewichts liegt.

 

Hinweis gemäß gesetzlicher Anforderung: Die von mir angewandten Methoden sind zum Teil wissenschaftlich umstritten und/oder schulmedizinisch nicht anerkannt

 

„Tiere können nicht für sich selbst sprechen und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.“ (Gillian Anderson)

Rückenöle - die Wirbelsäule hat einen großen Einfluss auf unseren gesamten Körper, wie wir gut für sie sorgen können, u.a. mit ätherischsen Ölen, erfahren wir am Freitag, von Birgit Skott bei Catrin Frank in Uelsby, Termin folgt

Kinderöle - ätherische Öle können als naturreine Helfer die ganze Familie unter-stützen. Mehr über diese jahrtasuende alte Methode, erzählt uns Birgit Skott am Sonnabend, bei Catrin Frank in Uelsby, Termin folgt

Salben mit den Bibelölen ein neuer Termin erfolt auf Wunsche

Aufstellungen mit Tier-themen Termine auf Wunsch

Tiere können nicht für sich selbst sprechen

und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie er-heben und uns für sie einsetzen.

Gillian Anderson

Ellen Resa Karstens

Tierheilpraktikerin

Tel.: 046 22-21 03

Mobil: 0175-12 20 190

kontakt@tierheilpraktikerin-ek.de

Spagyrische Pflanzen

Bellis perennis (Gänseblümchen)
Bellis perennis (Gänseblümchen)
Euphrasia (Augentrost)
Euphrasia (Augentrost)
Gentiana lutea (Enzian)
Gentiana lutea (Enzian)
Melissa officinalis (Zitronenmelisse)
Melissa officinalis (Zitronenmelisse)
Carduus marianus ( Mariendiestel)
Carduus marianus ( Mariendiestel)
Allium cepa (Küchenzwiebel)
Allium cepa (Küchenzwiebel)